Montoya, Newkirk, Cuervo – Kind Of Spooky

Wir reißen uns jetzt los von Tucumcari und machen uns auf den Weg über ein weiteres interessantes Route 66 Stück. Ein Ghost Town Stretch. Die Straße ist etwas holprig, aber das sollte uns nicht daran hindern. Natürlich gibt es auch eine leichtere Version und die geht so: Der BL40/66 folgen bis zur Interstate Auffahrt 329. Über die I40 bis zum Exit 311 (Montoya). Aber das ist langweilig. Wir nehmen das alte Alignment nach Montoya. Aber auch dazu müssen wir zuerst auf die Interstate, aber nur bis zum Exit 321. Also nur acht Meilen. Dort fahren wir raus und überqueren die I-40 nach links. Hier stehen die Überreste einer ehemaligen Stuckey-Shell Tankstelle. Das dazugehörende Geschäftsgebäude liegt völlig in Trümmern.

01 stuckeys

Weiterlesen

Tucumcari – Route 66 At Its Best

Wir wollen dieses Kapitel ausschließlich dieser kleinen Stadt in New Mexico widmen. Tucumcari ist ein Route 66 Juwel. Es gibt kaum einen anderen Ort, an dem die Mother Road noch so lebendig ist.

Wir haben San Jon verlassen und bewegen uns weiterhin parallel zur I-40, diesmal wieder auf der South Frontage Road gen Westen. Nach 21 Meilen, am Exit 335, macht die Straße einen scharfen Knick nach rechts, unterquert die Interstate und führt als BL40 und schließlich als Tucumcari Boulevard in die Stadt hinein.

01 Tucum trading-post-3

Weiterlesen

Glenrio, Endee, San Jon – Route 66 Ghosts

01 nm

Noch knapp 40 Kilometer und wir haben den Texas Panhandle hinter uns. Die 66 folgt weiter der Interstate, wie gehabt als North Frontage Road. Aber nicht sehr weit. Nach ca. fünf Meilen müssen wir auf die I-40 am Exit 18. Die Frontage Road hört irgendwo im Nirgendwo auf. Auf der I-40 erreichen wir die Grenze zu New Mexico. Ein großes Welcome to New Mexico – Land of Enchantment quer über die Straße empfängt uns. Allerdings können wir nur drunter durch fahren, wenn wir am „Exit 0“ vorbei fahren – und DAS wollen wir auf keinen Fall! Wir werden also VOR dem Welcome-Schild genau an jenem Exit 0 die I-40 verlassen, damit wir ein weiteres, wenn auch verfallenes Juwel der Route 66 erreichen können: Glenrio Ghost Town. Eine „Town“ ist es wahrhaftig nicht, aber die dortigen Ruinen sind ein MUST SEE.

02 exit-0-3

Also runter von der Interstate, im Scheitelpunkt der Rampe scharf nach links, über die Brücke und am Ende rechts abbiegen. Wir passieren die Ruine einer alten Tankstelle. Glenrio ist ausgeschildert.

Weiterlesen

Wildorado, Vega, Adrian – Small Town Idyll In The Panhandle

Getreidesilos und Cattle Lots, in denen hunderte, tausende Rinder ihrem Steakdasein entgegen dümpeln, begleiten uns auf dem Weg zu unserem nächsten Stopp in Vega. Wir passieren Bushland und Wildorado – an manchen Stellen empfiehlt es sich, die Seitenfenster zu schließen. Die 66 klebt als North Frontage weiterhin direkt an der I-40. In Wildorado ein verlassenes Restaurant mit Tankstelle, die noch Ricky‘s Towing Service ankündigt, ein großes Billboard stimmt auf Santa Rosa und sein Blue Hole ein. Grain Elevators, Getreidesilos.

01 texas-66-road-trip-2

02 Texas-Panhandle-rickys-2

03 rickys

Weiterlesen